Gemeinde Bammental (Druckversion)
Logo des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Logo des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Ein wesentlicher Bestandteil des kommunalen Klimaschutz-Teilkonzeptes ist der Aufbau eines Energiemanagements zur Minimierung des Energieverbrauchs und der Energiekosten. Für die systematische Überwachung des Energieverbrauches in den Liegenschaften wird ein Energie-Controlling eingeführt. Dazu werden die monatlichen Heizenergie-, Strom- und Wasserverbräuche sowie die Betriebsstunden- und Wärmemengenzähler erfasst und mithilfe einer Software ausgewertet. Darauf aufbauend können Aussagen zur Energieeffizienz der technischen Anlagen getroffen werden und zeitnah Änderungen an den Einstellungen der Anlagen durchgeführt werden. In einem jährlichen Energiebericht wird ein Überblick über den Energieverbrauch, die Emissionsdaten sowie die Energiekosten und deren Entwicklung in den vorangegangenen Jahren gegeben.

Im Rahmen der „Kommunalrichtlinie“ des Bundesumweltministeriums wird seit dem 1. Januar 2015 die Stelle eines Klimaschutz- und Energiemanagers in der Gemeinde Bammental gefördert. Zu seinen Aufgaben gehören:

  • Systematische Verbrauchserfassung sowie laufende Verbrauchskontrolle
  • Erstellung von Energieberichten (Den Energiebericht für 2015 finden Sie hier)
  • Feststellung des energetischen und bauphysikalischen Ist-Zustandes der Liegenschaften
  • die Überprüfung und Optimierung der Regelungseinheiten
  • Koordinierung / Organisation der Überwachung der Anlagen sowie organisatorische und betriebliche Maßnahmen zur Gewährleistung eines optimierten Betriebs
  • Schulung der Anlagenbetreiber
  • Lenkung von Wartungs- und Instandhaltungsbemühungen
  • Schulung der Gebäudeverantwortlichen
  • Motivierung der Nutzer zu energiesparendem Verhalten
  • Koordination der Umsetzung von Energiespar-Maßnahmen
  • Begleitung der energetischen Optimierung bei Neuplanung und Sanierung von kommunalen Gebäuden.
  • Einbindung aller Akteure in die Planung energetischer Sanierungen
  • Erfüllung gesetzlicher Vorgaben
  • Arbeit in den Gremien (Ausschuss Umwelt und Verkehr, Gemeinderat)
  • Koordination mit dem „Runden Tisch Energiewende“ Bammental
http://www.bammental.de/index.php?id=155