Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Bürgermeisterwahl 2018

Allgemeine Informationen

Am Sonntag, dem 04. März 2018 sind alle Bammentalerinnen und Bammentaler zur Bürgermeisterwahl aufgerufen.

Öffnungszeiten des Wahlamtes an den Tagen vor der Wahl

Freitag, 02. März 2018:                  8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag, 03. März 2018:               8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Sonntag, 04. März 2018:               8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Allgemeine Informationen

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag

1.    Deutsche/r im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzt (Unionsbürger/in),

2.    das 16. Lebensjahr vollendet hat,

3.    seit mindestens drei Monaten in der Gemeinde wohnt,

Personen, die durch Wegzug oder Verlegung ihrer Hauptwohnung das Wahlrecht verloren haben, aber vor Ablauf von drei Jahren seit dieser Veränderung wieder in die Gemeinde zuziehen oder hier ihre Hauptwohnung begründen, sind mit der Rückkehr sofort wieder wahlberechtigt. Die Erforderlichkeit einer Mindestwohn-dauer entfällt in diesen Fällen. Diese Personen werden u.U. nicht automatisch ins Wählerverzeichnis aufgenommen, sondern müssen bis 10. Februar 2018 einen Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis stellen.

4.    nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Ausgeschlossen vom Wahlrecht ist,

1.  wer infolge Richterspruchs das Wahlrecht nicht besitzt,

2.  wem zur Besorgung aller seiner Angelegenheiten ein Betreuer nicht nur durch einstweilige Anordnung bestellt ist; dies gilt auch, wenn der Aufgabenkreis des Betreuers die in § 1896 Abs. 4 und § 1905 des Bürgerlichen Gesetzbuches bezeichneten Angelegenheiten nicht erfasst.

Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis der Gemeinde eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

Wahlberechtigt für eine eventuelle Neuwahl sind

1.     grundsätzlich alle Personen, die schon für die Hauptwahl wahlberechtigt waren, sofern sie nicht zwischenzeitlich aus der Gemeinde weggezogen sind, die Hauptwohnung aus der Gemeinde wegverlegt haben oder die übrigen Wahlvoraussetzungen nicht mehr vorliegen, sowie

2.     Personen, die bis zum Tag der Neuwahl erstmals die oben genannten Wahlrechtsvoraussetzungen erfüllen; sie erhalten auf Antrag einen Wahlschein für die Neuwahl.

Ausübung des Wahlrechts

Ausübung des Wahlrechts

Sie sind in den letzten Wochen hierher zugezogen oder innerhalb der Gemeinde umgezogen, Ihre Nebenwohnung ist zur Hauptwohnung geworden oder umgekehrt?

Dann beachten Sie für die Ausübung Ihres Wahlrechts bitte folgende Hinweise:

Sie sind für die Wahl sowie für eine eventuell erforderlich werdende Neuwahl wahlberechtigt, wenn Sie

1.     seit mindestens drei Monaten vor obigen Wahlterminen in der Gemeinde Ihre einzige Wohnung bzw. Ihre Hauptwohnung haben,

2.     die übrigen wahlrechtlichen Voraussetzungen erfüllen.

Wenn Sie aus einer anderen Gemeinde zugezogen sind, aber die Mindestwohndauer (siehe 1.) noch nicht erfüllt haben, können Sie an dieser Wahl nicht teilnehmen, weil Sie damit für die Wahl der Bürgermeisterin bzw. des Bürgermeisters nicht wahlberechtigt sind. Eine Ausnahme gilt, wenn Sie bereits früher hier gewohnt haben, damals bereits wahlberechtigt waren und vor Ablauf von drei Jahren jetzt wieder zugezogen sind oder Ihre Hauptwohnung wieder hierher verlegt haben. In diesem Fall sind Sie mit Ihrer Rückkehr wieder Bürger/in unserer Gemeinde und damit sofort wieder wahlberechtigt. Allerdings müssen Sie rechtzeitig einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen. Antragsvordrucke erhalten Sie im Rathaus – Bürgerbüro und hier.

Bei einem Umzug innerhalb unserer Gemeinde bleiben Sie wahlberechtigt, vorausgesetzt, Sie behalten die Hauptwohnung hier bei.

Falls Sie bis zum 10. Februar 2018 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, nach oben genannten Bestimmungen jedoch wahlberechtigt sind, sollten Sie in Ihrem eigenen Interesse nachprüfen, ob Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Die Auskunft hierüber erteilt Ihnen gerne das Wahlamt.

Sollten Sie am Wahltag nicht in Ihrem auf der Wahlbenachrichtigung angegebenen Wahllokal wählen können, beantragen Sie bitte rechtzeitig Briefwahlunterlagen. Der Antrag hierfür ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufgedruckt.

Haben Sie weitere Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an unser Wahlamt. Die Adresse lautet:

Gemeinde Bammental - Wahlamt
Hauptstraße 71, 69245 Bammental
06223 9530-955  - wahl(@)bammental.de

Beantragung der Briefwahlunterlagen

Beantragung der Briefwahlunterlagen

Zur Wahl des Bürgermeister / der Bürgermeisterin am 04. März 2018 können Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen neben den herkömmlichen Beantragungsarten (persönlich, schriftlich, Telefax, E-Mail) auch online beantragt werden.

Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ist ein Wahlscheinantrag. Wenn Sie mit Ihrem Smartphone oder Tablet den dort aufgedruckten QR-Code einscannen gelangen Sie direkt im für Sie vorausgefüllten Internetwahlscheinantrag. Sie müssen nur noch Ihr Geburtsdatum und ggf. eine abweichende Versandanschrift eintragen.

Ohne QR-Code können die Briefwahlunterlagen hier beantragt werden.

Bitte beachten Sie, dass dieser Dienst aufgrund der Postlaufzeiten nur bis Donnerstag, 01. März 2018, 12:00 Uhr zur Verfügung steht.

Danach ist die Möglichkeit des Wahlscheinantrags über das Internet „geschlossen“.

Telefonisch können aus Sicherheitsgründen keine Wähler-Nummern herausgegeben werden.

Beantragung per Post:

Füllen Sie den Wahlscheinantrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung vollständig aus, unterschreiben ihn und schicken ihn in einem frankierten Umschlag an die Gemeindeverwaltung Bammental, Bürgerbüro, Hauptstraße 71, 69245 Bammental.

Oder senden Sie einen Brief, ein Fax oder eine E-Mail an das Bürgerbüro (Gemeindeverwaltung Bammental, Bürgerbüro, Hauptstraße 71, 69245 Bammental, 06223 9530-88, buergerbuero(@)bammental.de). Sie müssen dann Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum, Anschrift und ggf. die Anschrift, an die wir die Unterlagen nachsenden sollen, angeben. Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

Beantragung direkt vor Ort:

Sie können auch persönlich beim Bürgerbüro, Rathaus Hauptstraße 71, die Briefwahlunterlagen beantragen und abholen. Wer möchte, kann die Briefwahl auch direkt dort vornehmen. Am Freitag vor der Wahl, 02.03.2018 hat das Bürgerbüro hierfür durchgehend bis 18:00 Uhr geöffnet.

Briefwahlanträge werden ebenfalls bis Freitag, 02. März 2018, 18:00 Uhr im Wahlamt angenommen. Bitte beachten Sie, dass Unterlagen, welche mit der Post verschickt werden sollen, kaum noch rechtzeitig vor der Wahl zugestellt werden.

In Fällen, in denen die Wahlberechtigten glaubhaft versichern, zuvor beantragte Wahlscheine bzw. Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen nicht erhalten haben, können Ersatzunterlagen bis Freitag, 02. März 2018, 18:00 Uhr sowie am Samstag, 03. März 2018 von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr beantragt und ausgestellt werden.

Wer am Wahlwochenende plötzlich erkrankt und das Wahllokal deshalb nicht oder nur unter Schwierigkeiten aufsuchen kann, erhält noch bis zum Wahltag, 15:00 Uhr Briefwahlunterlagen; der Antrag dafür muss schriftlich erfolgen.

Wer für eine andere Person den Antrag stellt oder die Unterlagen in Empfang nehmen will, muss jeweils schriftlich bevollmächtigt sein.

Die roten Wahlbriefe für die Bürgermeisterwahl müssen bis spätestens Sonntag, 04. März 2018, 18:00 Uhr wieder beim Wahlamt der Gemeinde Bammental eingegangen sein. Der Briefkasten am Rathaus wird um 18:00 Uhr letztmals geleert.

Kandidatenvorstellung

Einladung zur öffentlichen Kandidatenvorstellung zur Wahl des/der Bürgermeisters/Bürgermeisterin am 4. März 2018

Am Montag, den 26.02.2018 um 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr) findet in der Elsenzhalle Bammental, Vertusplatz 1, die öffentliche Kandidatenvorstellung zur Wahl des/der Bürgermeisters/Bürgermeisterin am 4. März 2018 statt.

Hierzu sind alle Einwohner/innen der Gemeinde Bammental herzlich eingeladen.

Zunächst wird jede/r Bewerber/in sich und ihr/sein Wahlprogramm vorstellen. Danach besteht für die Bürger/innen die Möglichkeit, Fragen an die Bewerber zu stellen.

Bammental, 14.02.2018
Gemeindeverwaltung Bammental

Kontakt

Bürgermeisteramt Bammental
Hauptstraße 71
69245 Bammental
06223 9530-0
06223 9530-88
E-Mail schreiben

Bürgerbüro

Montag:
07:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Dienstag:
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch:
08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Donnerstag:
08:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag:
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

nach oben