Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Seniorenbeirat

Seniorenbeirat Bammental ▪ Miteinander - Füreinander

Bürgermeister Holger Karl und Ordnungsamtsleiter Manuel Müller nehmen den ersten Seniorenpostbriefkasten am Seniorentreff in Betrieb
Bürgermeister Holger Karl und Ordnungsamtsleiter Manuel Müller nehmen den ersten Seniorenpostbriefkasten am Seniorentreff in Betrieb

In verschiedenen Gremien der Gemeinde Bammental wurde in den vergangenen Wochen über die Einführung eines Seniorenbeirates diskutiert. Auf Vorschlag des Sozial- und Kindergartenausschusses hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 22.03.2018 das Thema beraten. Mit großer Mehrheit ist er zu dem Entschluss gekommen in Bammental einen Seniorenbeirat zu etablieren.

Dieser soll mit offenen Augen und Ohren in der Gemeinde unterwegs sein, Ideen und Aktivitäten entwickeln und sich für die Belange älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger bzw. Menschen mit Behinderung einsetzen. Dabei soll er die Interessen dieser Personengruppe im Sozial- und Kindergartenausschuss vertreten, sowie Anregungen und Vorschläge zur Sprache bringen, um gemeinsam mit der Verwaltung - oder anderen Institutionen - für die sich stellenden Fragen Lösungen zu finden.

Vorgeschlagen ist ein 5-köpfiger ehrenamtlicher Seniorenbeirat, der eine ausgewogene Besetzung aus Vertretern der Bammentaler Pflegeeinrichtungen und Personen aus dem Ort haben soll. Eine Person soll die Belange von Menschen mit Behinderung vertreten. Der Seniorenbeirat wird vom Sozialamt, Herr Manuel Müller, betreut und aktiv unterstützt. Er organisiert die gemeinsamen, regelmäßigen Treffen des Beirates.

Der Seniorenbeirat bestimmt aus seiner Mitte einen Vorsitzenden und Stellvertreter die beide Mitglieder im Sozial- und Kindergartenausschuss sind. Auf ein Mindestalter der Beiräte wird verzichtet. Jedoch ist zu beachten, dass der Seniorenbeirat insbesondere die Anliegen der Seniorinnen und Senioren bzw. Menschen mit Behinderung vertritt und somit einen Bezug zu dieser Personengruppe haben soll. 

Neben dem Seniorenbeirat wurde bereits die „Seniorenpost“ im Ort eingeführt. An vier Punkten in der Gemeinde (Seniorenpark, Seniorenheim Föhrenbach, Altentagesstätte, Rathaus) wurden dafür Briefkästen aufgehängt. Hier haben älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger bzw. Menschen mit Behinderung die Möglichkeit Nachrichten mit Fragen, Anregungen, Wünschen, etc. an den Seniorenbeirat, die Verwaltung und deren Gremien zu richten. Natürlich besteht unter seniorenbeirat(@)bammental.de auch die Möglichkeit die elektronische Form der Seniorenpost an an diese zu richten.

Um den Interessierten alle notwendigen Informationen rund um das Thema Seniorenbeirat und Seniorenpost zukommen zu lassen und diesen personell zu besetzen, möchten wir diese hiermit am

Dienstag, 15.05.2018 um 18:00 Uhr
in den Seniorentreff (Hauptstraße 89)

zu einer Auftaktveranstaltung einladen.

Nutzen Sie die Möglichkeit Bammental „Miteinander – Füreinander“ für älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger bzw. Menschen mit Behinderung zu gestalten.

Über Ihr Kommen würde ich mich sehr freuen,

freundliche Grüße

Ihr
Holger Karl
Bürgermeister

Kontakt

Bürgermeisteramt Bammental
Hauptstraße 71
69245 Bammental
06223 9530-0
06223 9530-88
E-Mail schreiben

Bürgerbüro

Montag:
07:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Dienstag:
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch:
08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Donnerstag:
08:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag:
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

nach oben