Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Industriestraße/Reilsheimer Straße

Baustelle K4160 (Industriestraße) - Fußweg nicht begehbar

Die Baumaßnahmen zur Sanierung der K4160 (Industriestraße) bringen bis zum Ende der Arbeiten in diesem Bereich Einschränkungen für den Rad- und Fußgängerverkehr von und nach Wiesenbach mit sich.

Generell müssen Fahrräder im Baustellenbereich geschoben werden. Dieses so genannte Schiebegebot gilt von der Friedensbrücke bis zur Feuerwehr.

Für ambitionierte Radfahrer/innen und Pedelec-Fahrer/innen kann sich deshalb durchaus die Alternativroute über den Krähbuckel lohnen. Von Wiesenbach befährt man dazu aus Richtung ALDI-Kreisel kommend die Straße „In der Au“ unter Beachtung der Radweghinweise in Richtung Mauer/Sinsheim. Rechts am Getränkemarkt vorbei geht es den Hügel bis zur Brücke über der B45 hinauf, welche in Richtung Bammental überquert wird. Geradeaus dem Gemeindeverbindungsweg folgend, erreicht man bei den ersten Häusern den „Großen Höhenweg“. Bei der Fahrt in Richtung Ortsmitte bitte das Rechts-vor-Links-Gebot dort beachten. An der „Johann-Sebastian-Bach Straße“ angekommen (gegenüber Billard Café), links abbiegen und nach ca. 50 m kann man sich entscheiden links in Richtung Kreisverkehr am Rewe oder rechts in die Industriestraße mit Ziel zum Schulzentrum zu gelangen.

Die Straßenbauarbeiten im Bereich zwischen der Friedensbrücke und der Einmündung Schubertstraße werden voraussichtlich noch bis Freitag, den 14.09.2018 andauern. Deshalb ist der Fußweg bei der K4160 (Industriestraße) von Höhe der Wiesenbacher Landstraße bis zur Einmündung in die Schubertstraße in dieser Zeit nicht begehbar. Wir hoffen, dass die Arbeiten zügig vorangehen und die Sperrung so bald wie möglich wieder aufgehoben werden kann.

Wir bitten um Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

Baustelle K4160 (Industriestraße) - Fußweg nicht begehbar

Die Baumaßnahmen zur Sanierung der K4160 (Industriestraße) bringen bis zum Ende der Arbeiten in diesem Bereich Einschränkungen für den Rad- und Fußgängerverkehr von und nach Wiesenbach mit sich.

Generell müssen Fahrräder im Baustellenbereich geschoben werden. Dieses so genannte Schiebegebot gilt von der Friedensbrücke bis zur Feuerwehr.

Für ambitionierte Radfahrer/innen und Pedelec-Fahrer/innen kann sich deshalb durchaus die Alternativroute über den Krähbuckel lohnen. Von Wiesenbach befährt man dazu aus Richtung ALDI-Kreisel kommend die Straße ,,In der Au‘‘ unter Beachtung der Radweghinweise in Richtung Mauer/Sinsheim. Rechts am Getränkemarkt vorbei geht es den Hügel bis zur Brücke über der B45 hinauf, welche in Richtung Bammental überquert wird. Geradeaus dem Gemeindeverbindungsweg folgend, erreicht man bei den ersten Häusern den ,,Großen Höhenweg‘‘. Bei der Fahrt in Richtung Ortsmitte bitte das Rechts-vor-Links-Gebot dort beachten. An der ,,Johann-Sebastian-Bach Straße‘‘ angekommen (gegenüber Billard Café), links abbiegen und nach ca. 50 m kann man sich entscheiden links in Richtung Kreisverkehr am Rewe oder rechts in die Industriestraße mit Ziel zum Schulzentrum zu gelangen.

In der Zeit von Mittwoch, den 15.08.2018 bis Freitag, den 31.08.2018 werden Straßenbauarbeiten im Bereich zwischen der Friedensbrücke und der Einmündung Schubertstraße vorgenommen. Deshalb ist der Fußweg bei der K4160 (Industriestraße) von Höhe der Wiesenbacher Landstraße bis zur Einmündung in die Schubertstraße in dieser Zeit nicht begehbar. Wir hoffen, dass die Arbeiten zügig vorangehen und die Sperrung so bald wie möglich wieder aufgehoben werden kann.

Wir bitten um Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

Vollsperrung der K4160 am Samstag, den 07.07.2018 - Hauptstraße weiterhin erreichbar

Die K 4160 (Industriestraße) muss im Bereich zwischen der Friedensbrücke und dem Feuerwehrgerätehaus am Samstag, den 07.07.2018 voraussichtlich ganztägig gesperrt werden. Hintergrund sind die Arbeiten an der Wasserleitung. Mit Rücksicht auf den Werktagsverkehr finden die Arbeiten an einem Samstag statt. Der Verkehr wird an diesem Tag über die Wiesenbacher Straße und die Hauptstraße umgeleitet.

L 600: Holzbrücke für den Geh- und Radweg über die Elsenz in Bammental wird eingehoben

Nach der Anlieferung der Holzbrücke für den Geh- und Radweg über die Elsenz in Bammental finden derzeit die Dachmontage- und Geländerarbeiten statt.

Nach Beendigung dieser Arbeiten ist vorgesehen, die Holzbrücke am Donnerstag, 5. Juli 2018, einzuheben. Für das Aufstellen des Krans wird die komplette Fahrbahnbreite der L 600 benötigt.

Deshalb muss die L 600 am 5. Juli von 00:00 Uhr bis 16:00 Uhr noch einmal voll gesperrt werden. Die notwendigen Umleitungen werden ausgeschildert. Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind und die Verkehrssicherheit wieder hergestellt ist, wird die Sperrung aufgehoben.

Nach dem Einhub der Holzbrücke wird zwischen dem Brückenbauwerk und der

L 600 noch ein Geh- und Radweg auf einer Länge von rund 30 Metern hergestellt.

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie im Internet im Beteiligungsportal des Regierungspräsidium Karlsruhe unter:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt4/Ref471

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.

Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de.

Baustelle K4160 (Industriestraße) - Fußweg nicht begehbar

Die Baumaßnahmen zur Sanierung der K4160 (Industriestraße) bringen bis zum Ende der Arbeiten in diesem Bereich voraussichtlich im August 2018 Einschränkungen für den Rad- und Fußgängerverkehr von und nach Wiesenbach mit sich.

Generell müssen Fahrräder im Baustellenbereich geschoben werden. Dieses so genannte Schiebegebot gilt von der Friedensbrücke bis zur Feuerwehr.

Für ambitionierte Radfahrer/innen und Pedelec-Fahrer/innen kann sich deshalb durchaus die Alternativroute über den Krähbuckel lohnen. Von Wiesenbach befährt man dazu aus Richtung ALDI-Kreisel kommend die Straße „In der Au“ unter Beachtung der Radweghinweise in Richtung Mauer/Sinsheim. Rechts am Getränkemarkt vorbei geht es den Hügel bis zur Brücke über der B45 hinauf, welche in Richtung Bammental überquert wird. Geradeaus dem Gemeindeverbindungsweg folgend, erreicht man bei den ersten Häusern den „Großen Höhenweg“. Bei der Fahrt in Richtung Ortsmitte bitte das Rechts-vor-Links-Gebot dort beachten. An der „Johann-Sebastian-Bach Straße“ angekommen (gegenüber Billard Café), links abbiegen und nach ca. 50 m kann man sich entscheiden links in Richtung Kreisverkehr am Rewe oder rechts in die Industriestraße mit Ziel zum Schulzentrum zu gelangen.

Die Verlegung der Wasserleitung hat Anfang Juni 2018 im Bereich der Friedensbrücke bis zur Einmündung Schubertstraße begonnen. Deshalb ist der Fußweg bei der K4160 (Industriestraße) von Höhe der Wiesenbacher Landstraße bis zur Einmündung in die Schubertstraße bis voraussichtlich Dienstag, den 19. Juni 2018 nicht begehbar. Der momentan gesperrte Abschnitt wird nach Beendigung der Arbeiten wieder freigegeben.

Im Anschluss an die Freigabe des Abschnittes von Höhe der Wiesenbacher Landstraße bis zur Einmündung in die Schubertstraße ist aufgrund der weiteren Verlegung der Wasserleitung eine Sperrung des Fußweges nach der Einmündung in die Schubertstraße bis zum Beginn der Industriestraße 1 voraussichtlich bis Dienstag, den 10. Juli 2018 erforderlich. Als Ausweichstrecke für den dann gesperrten Abschnitt (nach der Einmündung in die Schubertstraße bis zum Beginn der Industriestraße 1) steht die Schubertstraße zur Verfügung. Von dort aus ist die K4160 (Industriestraße) über den Silcherweg und den dortigen Fußweg Richtung Feuerwehrgerätehaus erreichbar. Wir hoffen, dass die Arbeiten zügig vorangehen und die Sperrung so bald wie möglich wieder aufgehoben werden kann.

Baustelle Reilsheimer Straße - Fußweg nicht begehbar

Die Baumaßnahmen zur Sanierung der K4160/Industriestraße bringen bis zum Ende der Arbeiten in diesem Bereich voraussichtlich im August 2018 Einschränkungen für den Rad- und Fußgängerverkehr von und nach Wiesenbach mit sich.

Generell müssen Fahrräder im Baustellenbereich geschoben werden. Dieses so genannte Schiebegebot gilt von der Friedensbrücke bis zur Feuerwehr.

Für ambitionierte Radfahrer/innen und Pedelec-Fahrer/innen kann sich deshalb durchaus die Alternativroute über den Krähbuckel lohnen. Von Wiesenbach befährt man dazu aus Richtung ALDI-Kreisel kommend die Straße ,,In der Au‘‘ unter Beachtung der Radweghinweise in Richtung Mauer/Sinsheim. Rechts am Getränkemarkt vorbei geht es den Hügel bis zur Brücke über der B45 hinauf, welche in Richtung Bammental überquert wird. Geradeaus dem Gemeindeverbindungsweg folgend, erreicht man bei den ersten Häusern den ,,Großen Höhenweg‘‘. Bei der Fahrt in Richtung Ortsmitte bitte das Rechts-vor-Links-Gebot dort beachten. An der ,,Johann-Sebastian-Bach Straße‘‘ angekommen (gegenüber Billard Café), links abbiegen und nach ca. 50 m kann man sich entscheiden links in Richtung Kreisverkehr am Rewe oder rechts in die Industriestraße mit Ziel zum Schulzentrum zu gelangen.

Ab Anfang Juni 2018 beginnen im Bereich der Friedensbrücke bis zur Einmündung Schubertstraße die Arbeiten zur Verlegung der Wasserleitung. Deshalb ist der Fußweg bei der K4160 (Industriestraße) von Höhe der Wiesenbacher Landstraße bis zur Einmündung in die Schubertstraße von Montag, den 04. Juni 2018 bis voraussichtlich Freitag, den 15. Juni 2018 nicht begehbar. Wir hoffen, dass die Arbeiten zügig vorangehen und die Sperrung so bald wie möglich wieder aufgehoben werden kann.

Grundsätzlich liegen alle Arbeiten für die Sanierungsmaßnahme im Zeitplan und gehen zügig voran. Wir hoffen, dass dies auch zukünftig so weitergeht und bitten um Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

K4160 (Industriestraße)

Die Baustelle hat begonnen – Park- und Ride-Parkplatz Bahnhof Reilsheim gesperrt – Hauptstraße nicht betroffen. Die bauausführende Firma Peter Gross hat am Donnerstag, den 01. März 2018 mit den Arbeiten zur Sanierung der K4160 (Industriestraße) begonnen.

Der 1. Bauabschnitt betrifft die Industriestraße von der Friedensbrücke bis zur S-Bahn-Unterführung (Dauer: 01. März 2018 bis ca. 31. Juli 2018). Auf der Industriestraße ist während dieser Zeit ein Einbahnstraßenverkehr in Richtung Friedensbrücke eingerichtet. Die Gegenrichtung ist für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen über die Hauptstraße geplant (siehe Plan). Die LKW (> 7,5 Tonnen) werden großräumig umgeleitet (Mauer – Schatthausen – Gauangelloch und umgekehrt). Auf der Reilsheimer Straße passiert währenddessen noch nichts. Es ist zu jeder Zeit eine Ein- und Ausfahrt in die Reilsheimer Straße und Hauptstraße möglich.

Der Park- und Ride-Parkplatz ist seit Donnerstag, den 22. Februar 2018 nicht mehr benutzbar. Als Ausweichmöglichkeiten zum Parken stehen die Tiefgarage Elsenzhalle und die Parkplätze beim Bahnhof Bammental zur Verfügung.

Eine Veränderung gab es auch bei der Bushaltestelle. Seit Donnerstag, den 22. Februar 2018 wird die Haltestelle beim Park- und Ride-Parkplatz nicht mehr angefahren. Vor der Hauptstraße 85 und im Bereich der TV-Halle wurden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Hierzu war es erforderlich drei bzw. zwei Parkplätze zu sperren.

Umleitungsplan überörtlich bei Vollsperrung Langheckenstraße bis Schulstraße

Umleitungsplan überörtlich Einrichtungsverkehr Industriestraße (ortsauswärts)

Umleitungsplan Bereich B 45 / L 532 / L  600

Für weitere Rückfragen steht Ihnen unser Baustellenkümmerer Herr Schub gerne zur Verfügung
0163-7590285
baustellenkuemmerer(@)bammental.de

L 600: Baubeginn für den Geh- und Radweg über die Elsenz in Bammental

Seit gestern (Montag, den 12. März 2018) hat das Regierungspräsidium Karlsruhe mit dem Bau eines neuen gemeinsamen Geh- und Radweges über die Elsenz in Bammental begonnen. Die Bauarbeiten für die Herstellung des Geh- und Radweges sowie der Holzbrücke über die Elsenz dauern voraussichtlich bis Freitag, den 6. Juli 2018.

Der neue Geh- und Radweg befindet sich südlich der bestehenden Friedensbrücke und verbindet die L 600 (Wiesenbacher Straße) mit der K 4160 (Industriestraße). Der Neubau ist notwendig, weil die vorhandene Friedensbrücke für den Geh- und Radverkehr zu schmal ist. Das Kernstück des neuen Geh- und Radweges ist eine überdachte Holzbrücke über die Elsenz. Um einen sicheren Anschluss des Geh- und Radweges an die K 4160 zu gewährleisten, wird an der Kreisstraße eine Querungsmöglichkeit mit Bedarfsampel eingerichtet, die auf Anforderung geschaltet wird.

Während der gesamten Bauzeit wird der Verkehr auf der L 600 (Wiesenbacher Straße) in beide Fahrtrichtungen aufrechterhalten. Lediglich für das Einheben der Holzbrücke, die vormontiert zu der Baustelle geliefert wird, ist eine kurzzeitige Vollsperrung der L 600 (Wiesenbacher Straße) erforderlich. Der genaue Termin für diese Arbeiten wird noch gesondert bekannt gegeben.

An der K 4160 (Industriestraße), zwischen der Friedensbrücke und Schubertstraße, lassen sich verkehrliche Einschränkungen leider nicht vermeiden. Seit gestern haben hier die Umlegungsarbeiten von Telekommunikationsleitungen, die sich im Baubereich befinden, begonnen.

Für die Herstellung der Gründung der Holzbrücke mittels Bohrpfählen werden Großbohrgeräte eingesetzt. Für die Bohrarbeiten wird die K 4160 (Industriestraße) im Baubereich am Samstag, den 24. März 2018 voll gesperrt. Aufgrund des Brückenneubaus muss die K 4160 (Industriestraße) außerdem zwischen Friedensbrücke und Schubertstraße auf einer Länge von rund 50 Metern in der Höhe angepasst werden. Die erforderlichen Anpassungsarbeiten werden von der Gemeinde Bammental ausgeführt. Dabei werden auch die vorhandenen Wasserleitungen erneuert und der Belag der Kreisstraße saniert. Die Umleitungen werden ausgeschildert.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 493.000 Euro und werden vom Land Baden Württemberg, dem Rhein-Neckar Kreis und der Gemeinde Bammental getragen.

Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen der Verkehrsteilnehmer bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe um Verständnis.

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de. Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter www.svz-bw.de.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Regierungspräsidium Karlsruhe

Busfahrpläne zur Ersatzhaltestelle Hauptstraße 85

ab dem 01.03.2018 kann aufgrund von Bauarbeiten die Haltestelle Reilsheim Bahnhof für mindestens 4 Monate nicht mehr bedient werden.

In Bammental wird deshalb in der Hauptstraße (Höhe Gebäude 85) beidseitig eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.
Diese Haltestelle hat den Namen Bammental Schulzentrum.

Linie 737

Linie 748

Linie 755

Linie 757

Kontakt

Baustellenkümmerer
Herr Udo Schub
0163-7590285
E-Mail schreiben

nach oben