Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

1250 Jahre Reilsheim

Ernte für den 14./15. September eingebracht - Am Festwochenende kann gedroschen werden

Wenn am 14./15. September das große Festwochenende für 1250 Jahre Reilsheim stattfindet, wird es zahlreiche Vorführungen aus der Vergangenheit geben. So kann jeder sehen, wie Körbe geflochten, Leitern oder Fässer hergestellt wurden.

Wie fast alle Orte in der Region war Reilsheim über Jahrhunderte landwirtschaftlich geprägt. Um in Erinnerung zu rufen, was das bedeutet, wird am Festwochenende auch vorgeführt, wie Getreide gedroschen wurde. Zum einen von Hand zum anderen mit einer Dreschmaschine.

Während heute der Mähdrescher übers Feld fährt und damit alle Arbeitsgänge erledigt sind, war das bis vor wenigen Jahrzehnten anders. Um das Dreschen vorführen zu können, wurde in der vergangenen Woche die Ernte auf traditionelle Art und Weise eingebracht. Zum einen mit der Sense, zum anderen mit einem Traktor und angeschlossenem Mähbinder. Heinrich Lämmler hatte das passende Getreide angebaut, für die Ernte organisierte Gerhard Lämmler die notwendigen Maschinen. Ehemalige und heutige Reilsheimer Bauern trafen sich und füllten am Schluss den Erntewagen mit einer ausreichenden Anzahl von Garben. Nach getaner Arbeit wurde bei Vesper und Most gemütlich zusammengesessen und die ein oder andere Geschichte aus der Vergangenheit erzählt. Dokumentiert wurde alles von einem Filmteam rund um Willi Becker. Auch diese Aufnahmen werden Teil einer DVD, die gegen Ende des Jubiläumsjahres erworben werden kann.

Hinweis: Spezielle Angebote zu 1250 Reilsheim.

  • Weiterhin gibt es auf dem Rathaus Briefmarken zum Jubiläum 1250 Reilsheim. So können Sie das Jubiläum sprichwörtlich in alle Welt verschicken. Bögen mit 20 Marken a 70 Cent gibt es für 15 €, Hefte mit 2 Marken a 70 Cent für 1,50 €.

  • Das Reilsheimer Wässerwasser kann z.B. bei der Bäckerei Fromm, bei Tabakwaren Beck oder der Thomas-Apotheke käuflich erworben werden.

Text und Foto: Albrecht Schütte

Gruppenbild nach der Ernte
Gruppenbild nach der Ernte

Kleine Feier – Großes Fest

Festkomitee 1250 Jahre Reilsheim
Festkomitee 1250 Jahre Reilsheim

Am 10. Juli war es soweit. Der „offizielle“ Geburtstag von Reilsheim, damals noch unter dem Namen Risolfesheim jährte sich zum 1250ten Mal. Dabei ist der Ort wohl ca. 200 Jahre älter. Besiedlung gab es natürlich noch früher, schließlich stand einst eine Römische Villa Rustica auf Reilsheimer Gemarkung. Das erste Dokument, in dem Reilsheim erwähnt ist, stammt allerdings „erst“ aus dem Jahr 769 nach Christus. Zu dieser Erwähnung verhalf Reilsheim die Spende eines Ruduin gemeinsam mit seiner Gattin Pflichtrud an das Kloster Lorsch – in ihren Augen dem Heiligen Nazarius, dessen Gebeine dort verehrt wurden.

Da die Spende am 6. Tag vor den Iden des Juli – also dem 10. Juli 769 - beurkundet wurde, traf sich das Festkomitee im kleinen Kreis genau am Geburtstag und genoss den Blick auf das Reilsheimer Dörndl, sowie ein rustikales Abendessen.

Die große Geburtstagsfeier für alle findet dann am 14./15. September mit einem Festwochenende statt.

Eine schöne Idee wurde vor kurzem an das Festkomitee herangetragen: wenn Sie sich für Ihre Teilnahme heute schon überlegen, ob Sie nicht in historischen Gewändern kommen möchten? Dann wäre das Publikum quasi Teil der Geschichte.

Text und Foto: Albrecht Schütte

Lichterfest am 16. März 2019

Lichterfest (Quelle: SWR)
Schriftzug 1250 Jahre mit Fackeln (Quelle: SWR)

Schön war's - vielen Dank alle Besucherinnen und Besucher sowie die Organisatoren!

Der SWR hat ein tolles Video gedreht - Sie finden es hier.

 

Das Festkomitee 1250 Jahre Reilsheim lädt alle Mitbürgerinnen und Mitbürger von nah und fern ein, aus Anlass des Jubiläums gemeinsam den Schriftzug „1250 Reilsheim“ mit Fackeln zu stellen. Dazu treffen wir uns an diesem Samstag, 16. März 2019 ab 17 Uhr zum Lichterfest am alten Bachweg.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

  • Beginn Ausschank 17.00 Uhr
  • Grußwort Schirmherr Bürgermeister Karl 17.30 Uhr
  • Probeaufstellen 18.00 Uhr
  • Aufstellen 19.00 Uhr
  • Anzünden der Fackeln 19.30 Uhr

Im Anschluss an die Aufnahmen des Schriftzuges und das Löschen der Fackeln findet ein Feuerwerk statt. Für das leibliche Wohl der Besucher ist bestens gesorgt. Die Fackeln werden selbstredend gestellt, die Buchstaben sind auf der Straße ausgelegt.

Kommen Sie also einfach vorbei, genießen Sie einen Abend und seien Sie Teil des Schriftzuges unseres Jubiläumsjahres. Im Fall von extrem schlechten Wetter wird die Veranstaltung um eine Woche verschoben.

Schicken Sie „1250 Jahre Reilsheim“ hinaus in die Welt - Briefmarken zum Festjahr

Bogen mit Briefmarken
Bogen mit Briefmarken

Für das Festjahr 1250 Jahre Reilsheim gibt es besondere Briefmarken.
Es gibt für 1,50 € ein Heft mit zwei Marken à 70 Cent mit dem Jubiläumslogo und einem Bild des Alten Haus erwerben.

Außerdem gibt es einen Bogen mit 20 Briefmarken zu je 70 Cent. Darauf finden sich Motive von solch prägenden Gebäuden

  • wie dem Alten Turm,
  • vom Reilser Dörndl oder
  • dem Alten Haus in verschiedenen Perspektiven.

Der Bogen ist für 15 € erhältlich. Sie können die Briefmarken im Rathaus, Bürgerbüro, kaufen.

 

 

nach oben