Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Wichtiger Hinweis!

Wer ein Verwaltungsanliegen hat, wird gebeten, vorher im Rathaus unter der Telefonnummer 06223 9530-0 anzurufen oder eine Mail an rathaus@bammental.de zu schreiben und zu klären, ob das Anliegen auch ohne Besuch erledigt werden kann, zum Beispiel online oder ob sich das Anliegen noch aufschieben lässt.

Das Rathaus ist bis auf weiteres zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag & Dienstag & Donnerstag

08:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch:

08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

 Freitag:

08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Bitte beschränken Sie Ihre Besuche im Rathaus auf das absolut Notwendige. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

mehr erfahren

Straßensanierungsmaßnahme Hermann-Löns-Weg/Bammertsbergweg

Am Montag, den 22. Februar 2021 beginnen die Straßensanierungsmaßnahmen am Ende der Oberdorfstraße bzw. am Übergang in den Hermann-Löns-Weg. Die Firma Klaus Reimold GmbH aus Gemmingen wird die Sanierungsmaßnahme durchführen.

Derzeit sind die Gehweg- und Straßenoberflächen in einem schlechten Zustand. Schadhafte Kanäle sind teilweise unterdimensioniert, beschädigt und zeigen Setzungen, so dass das anfallende Abwasser nicht ordnungsgemäß abgeführt werden kann. In Teilbereichen kommt es zum Überstau. Teilweise sind Hausanschlussleitungen nicht korrekt angeschlossen. Auch die vorhandene Wasserleitung ist in einem schlechten Zustand, wodurch es in den vergangenen Jahren vermehrt zu Rohrbrüchen kam.

Aus den genannten Gründen ist die Sanierungsmaßnahme unumgänglich.

Die Abwicklung der Baumaßnahme erfolgt abschnittsweise in Vollsperrung:

    • ca. 9 Abschnitte für Kanal, Wasserversorgung, Kabeltiefbau und Gehweg

    • ca. 3 Abschnitte Asphalttragschicht (Straßenbereich)

    • ca. 2 Abschnitte Asphaltdeckschicht (Straßenbereich)

      Für die Baustelle ist grundsätzlich eine Vollsperrung in Teilabschnitten für den Autoverkehr geplant. Die Zufahrt der von der zeitweisen Sperrung betroffenen Grundstücke ist nicht möglich.

      Die Zuwegung zu den Grundstücken ist für Fußgänger jedoch jederzeit gewährleistet.

      Die AVR kann die Baustelle zur Müllentsorgung nicht befahren. Mülltonnen werden von der ausführenden Firma zur nächsterreichbaren Stelle und anschließend wieder zu den betroffenen Häusern gebracht. Um Verwechslungen zu vermeiden ist die Kennzeichnung der Mülltonnen wichtig. Außerdem müssen die Mülltonnen am Vortag der Leerung gut erkennbar vor die Tür bzw. das jeweilige Grundstück gestellt werden.

      Bei Anlieferung von Heizöl, Möbeln o.ä. ist eine frühzeitige Abstimmung (mind. 1 Woche vor Lieferung) mit der ausführenden Firma wichtig, um die Zufahrt zu ermöglichen.

      Die Bauarbeiten werden nicht ohne Beeinträchtigungen und Lärm möglich sein. Dafür bitten wir Sie jetzt schon um Verständnis. Wenn Sie während der Bauarbeiten ein Anliegen haben, zögern Sie nicht die örtliche Bauleitung, das Bauamt oder direkt vor Ort den zuständigen Polier bzw. Bauleiter anzusprechen!

       

nach oben