Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Bammental aktuell

Hundesteuer - Schwarzbeller

Ein Angebot für alle "Schwarzbeller"

Bei der Hundesteuer setzt die Gemeinde Bammental jetzt auf Aufklärung und Freiwilligkeit – Anmeldeformular zum Download

Hundesteueranmeldung hier

Hundesteuerabmeldung hier 

Rund 350 ehrliche Hundehalter haben derzeit ihren Vierbeiner bei der Gemeinde Bammental angemeldet und bezahlen gesetzesgemäß ihre Hundesteuer. Wahrscheinlich sind dies jedoch nicht alle Hunde, für die Hundesteuer bezahlt werden müsste. Nach Paragraf 10 der Hundesteuersatzung der Gemeinde Bammental muss das Halten eines über drei Monate alten Hundes innerhalb eines Monats nach Beginn der Haltung angezeigt werden. Das Gleiche gilt für die Abmeldung.

Die „Vergesslichkeit“ mancher Hundehalter, wenn es um die Anmeldung zur Hundesteuer geht, ist so alt wie die Steuer selbst. Entsprechend vielfältig sind die Lösungsansätze, mit denen Städte und Gemeinden in der Vergangenheit versucht haben, dieser Form der Steuerhinterziehung Herr zu werden. Der Verstoß gegen die Anmeldepflicht ist eine Ordnungswidrigkeit im Sinne von Paragraf 12 der gemeindlichen Hundesteuersatzung.

Bislang kommt die Gemeinde Bammental „Schwarzbellern“ eher zufällig auf die Spur. Ausgangspunkte sind meist Hinweise aus der Nachbarschaft, Mitteilungen der Polizei oder Anfragen in Schadensfällen. Neben diesen Kontrollmaßnahmen will die Gemeinde Bammental nun verstärkt auf Aufklärung und Freiwilligkeit setzen.

Die Gemeinde Bammental will mit einem Aufruf auf der Homepage, im Mitteilungsblatt und mit einer Presseerklärung, den Hundehaltern die Möglichkeit zu geben, die Anmeldung ihres Hundes nachzuholen. Wer diesem Aufruf bis zum 15. Januar 2020 folgt, muss nicht mit einer über Jahre rückwirkenden Veranlagung rechnen. Vergleichbare Aktionen in anderen Kommunen wurden positiv aufgenommen und führten zu erfreulich vielen Neuanmeldungen.

Gleichzeitig soll mit dieser Aktion darauf hingewiesen werden, dass die Hundesteuer keine zweckgebundene Einnahme ist. Wie bei jeder anderen Steuer fließt der Ertrag in die allgemeine Finanzausstattung, die die Gemeinde zur Erfüllung ihrer Aufgaben braucht. Das heißt: Die Hundemarke ist kein Freischein für die Verschmutzung öffentlicher Straßen und Anlagen - frei nach dem Motto, man zahle ja für deren Beseitigung.

Mit der Entscheidung für einen Hund übernimmt der Halter nicht nur Verantwortung für das Tier, sondern auch gegenüber den Mitmenschen. Hundekot auf Gehwegen und Spielplätzen oder im Vorgarten des Nachbarn ist keine gute Grundlage für ein friedliches Miteinander.

Die Anmeldung zur Hundesteuer kann im Bürgerbüro oder im Rechnungsamt der Gemeinde Bammental erfolgen. Eine schriftliche Anmeldung geht an die Gemeinde Bammental, Hauptstraße 71, 69245 Bammental.

Formulare für die Steueranmeldung und die Teilnahme am Lastschriftverfahren sind vor Ort oder im Internet unter www.bammental.de erhältlich. Ebenso können Hunde abgemeldet werden.

(Foto: freepik)

 

 

 

Kontakt

Gemeinde Bammental
Hauptstraße 71
69245 Bammental
06223 9530-0
06223 9530-88
rathaus(@)bammental.de

Bürgerbüro

Montag:
07:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Dienstag:
08:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch:
08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Donnerstag:
08:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag:
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

nach oben